blanke-swimming
blanke-swimming

Unsere Trainings- und Wettkampfzentren:
 

 

Schwimm- und Sprunghalle am
Europasportpark Berlin 

Eliteschule des Sports - Potsdam
Friedrich-Ludwig Jahn

SG-Neukölln - Sportbad Britz/Berlin

 

Das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin-Hohenschönhausen (SLZB)

Schwimmhalle Finkensteiallee

Unterwasserstudie Marlene - Foto Mirko Seifert

Willkommen bei blanke-swimming in Kleinmachnow:

...eine schwimmverrückte Familie...

n dieser Familie dreht sich vieles ums Schwimmen. Annette und Uli haben sich 1998 im Schwimmtraining bei den Masters der SG-Schöneberg Berlin kennengelernt. So ist es ja fast klar, dass die Kinder auch Schwimmen und H2O in den Genen haben. Zuerst fing Charlotte beim Zehlendorfer Sportverein von 1888 (Z-88) an ihre Bahnen zu ziehen. Kurz daruf folgte der ältere Bruder Moritz. Auch Nesthäkchen Marlene hat Gefallen am Schwimmen gefunden. Seit Oktober 2012 starten Moritz, Charlotte und Marlene für die SG Neukölln Berlin.
...und mit Beginn des neuen Schuljahres 2016/2017 wechseln die beiden Mädchen vom Schul- und Leistungssportzentrum (SLZB) im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen zur Eliteschule des Sports Friedrich-Ludwig Jahn an den schönen Templiner See am Luftschiffhafen in Potsdam.  Moritz zieht nach den Herbstferien 2017 nicht nur ebenfalls von Hohenschönhausen ins Sportinternat nach Potsdam, sondern wechselt auch gleich die Sportart und beschäftigt sich dort zukünftig intensiv mit Triathlon. 

Nächste Wettkämpfe und Events:

25./26.11.2017 - Norddeutscher Jugendländervergleich  für Lene                                                                          14.12.2017- Deutsche Kurzbahnmeisterschaften für Lotte  und Lene                                                                        6.-16-12.2017 - Trainingslager Triathlon Kienbaum für Moritz                                                    15.12.-17.12.2017 Dresdner Christstollen Schwimmfest für Lotte und Lene

Wettkampfnews

10.-12.11.2017 Kadersichtung Moritz und Berliner Kurzbahnmeísterschaften

Nach Rückkehr der Mädchen vom Höhentrainingslager in Bulgarien standen sofort die Berliner Kurzbahnmeisterschaften an.  Wir machen es kurz: Lotte 4 Starts und Lene 6 Starts und auf diesen dann auch die Erreichung der Berliner Jahrgangsmeisters Kurzbahn 2017. Für Lotte kam noch der Titel über 800m in der offenen Klasse hinzu.                                                                                                                                          Währenddessen musste Moritz ran zur Kadersichtung Triathlon vom Brandenburgischen Triathlonbund.  Er konnte prima Ergebnisse im Schwimmen naxchweisen und holte sich die Jugend A -Rekorde auf den Schwimmstrecken. Ebenfalls super lief es bei dem 100m und 1000m Lauf. Hierzeigte er auch glänzende Laufleistungen.  jetzt geht es daran die hohe Laufgeschwindigkeit auch auf der langen Strecke den 5000m beizubehalten. - Kurzum ein sehr ertfolgreiches Wocheende liegt hinter uns.                                                          Auf geht es in den nächsten Trainingsblock für die Wettkämpfe im Dezember.

24. Müggelseeschwimmen am 20.08.2017
Bei anfangs besten Bedingungen ging es heute um 11 Uhr auf die 3,5 km lange Seequerung.
Marlene durfte mit ihren 13 Jahren nur fürs 400m Kinderschwimmen gemeldet werden.
Der im Laufe des Wettkampfs stark auffrischende Wind und die Wellen kamen aus der richtigen Richtung und so waren starke Zeiten möglich. Charlotte unterbot sogar die bisherige jemals bei den Frauen geschwommene Bestzeit, was dann auch noch einer weiteren Schwimmerin aus einer späteren Startgruppe mit einer einen Tick noch besseren Zeit gelang. Ulrich blieb mit seiner Zeit erstmals unter 1 Stunde!
Hier die geschwommenen Zeiten für die 3,5 km:
Charlotte – 43:59 Min. – Gesamt Frauen     2. und Altersklassen 1.
Moritz    –  42:38 Min. – Gesamt Männer     3. und Altersklassen 2.
Ulrich       –  57:11 Min. – Gesamt Männer 33. und Altersklassen 3.
Ein aufkommender Sturm sorgte dann leider zu einem vorzeitigen Abbruch, so dass Marlene nicht mehr starten konnte und die angekündigte Tombola ausfiel – Schade!

04.-06.08.2017 - European Junior Open Water Championships in Marseille 
Charlotte startete bei den European Junior Open Water Championships in Marseille über die 5km Strecke in der Altersklasse 2003/2002 und zwei Tage später in der 4x1,25 km Mixed Staffel. Beim Einzelstart über die 5km ist ihr kurz nach dem Start durch einen Schlag  die Schwimmbrille verrutscht, diese ließ sich danach nicht mehr wasserdicht überziehen. So schwamm Lotti fast blind mit Salzwasser in den Augen. Mit der geschwommenen Zeit 01:04:55,00 Std. kam sie als 22. ins Ziel - eine unter den Bedingungen großartige Leistung. In der Staffel am übernächsten Tag konnte sie dann sauber durchswimmen und ein respektabler Rang 7 wurde erreicht.  ub

Erfolgreicher erster Tag bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin - kompletter Medaliensatz für blanke-swimming !!!
Marlene konnte sich heute mit fantastischen Zeiten über 100m Freistil 00:58,89 Min. Silber und über 800m Freistil in 09:09,41 MIn. Gold sichern. Charlotte komplettierte dann den Satz mit Bronze über 800m Freistil in 09:13,95 Min. Über die 100m Freistil schwamm Lotte im Finale auf Platz 8 in 00:59,49 Min.
Herzlichen Glückwunsch und weiter so !!!!!
Heute folgt allerdings erst mal ein Ruhetag und morgen geht es dann weiter mit den 200m Freistil.

 

Morgen beginnen die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen. Lotte wird auf 5 und Lene auf 6 Strecken unterwegs sein.
Die Verteilung der Strecken ist wie folgt:
Montag:
Lotte: ca.10:03 Uhr Vorlauf 100m Freistil, ca.12:39 Entscheidung 800m Freistil, eventuell Nachmittag Finale 100m Freistil
Lene: ca. 9:56 Uhr Vorlauf 100m Freistil, ca. 12:29 Uhr Entscheidung 800m Freistil, eventuell Nachmittag Finale 100m Freistil
Mittwoch:
Lotte: ca. 9:03 Uhr Vorlauf 200m Freistil
Lene: ca. 08:56 Uhr Vorlauf 200m Freistl
eventuell beide Nachmittag Finale 200m Freistil
Donnerstag:
Lene: ca 9:50 Uhr Vorlauf 50m Freistil
Lotte und Lene: ca. 13:17 Uhr Entscheidung 1500m Freistil
Lene eventuell Nachmittag Finale 50m Freistil
Freitag:
Lotte und Lene: ca. 9:26 Uhr Vorlauf 400m Freistil
beide eventuell Nachmittag Finale 400m Freistil
Die Finals werden übrigens auf Youtube am Nachmittag übertragen.
Viel Glück den beiden Mädchen !!!!!

Norddeutsche Jahrgangsmeisterschaften Braunschweig

Am Wochenende war die letzten Etappe vor dem ersten großen Wettkampf des Jahres die Norddeutschen Jahrgangsmeisterschaften zu bewältigen. Am Freitag  starten Lotte und Lene zusammen in einem Lauf über 100m Freistil und konnten beide mit neuer Bestzeit zufrieden aus dem Wasser steigen. Zusätzlich bedeutete das für Charlotte das Knacken der Minutengrenze und Platz 3 und für Lene den Jahrgangstitel. Lene war allerdings mit ihrem Anschlag nicht ganz zufrieden und haderte damit, die Minutengrenze nicht überwunden zu haben. Naja, das kann sie sich dann für die "Deutschen" aufheben.                                               Samstag begann Lene dann mit den 200 m Rücken und konnte sich auch hier über eine neue Bestzeit freuen. Die 200m Lagen liefen bei Beiden auch gut und auch hier wurden beide Mädchen mit einer neuen Bestzeit belohnt. Auch wenn Marlene sich sofort nach ihrem Rennen von Frau Bundesjugendtrainerin Frau Ludewig Schelte für ihre Rücken/Brustwende anhören durfte, freute sie sich dennoch über die erlangte Zeit und den Jahrgangstitel. Die 400m Freistil am Nachmittag als letzter Zeitlauf waren irgendwie nicht so richtig organisiert. Die Sportler wurden bereits vorgestellt, waren aber in der Halle nicht zu sehen. Alle fragten sich, wo sie denn bleiben und  als sie dann kamen, ging alles sehr schnell. Das brachte Lotte leider etwas durcheinander und sie ließ sich davon beeinflussen und konnte hier leider ihre Leistung nicht vollabrufen. Naja, bei einem Rennen von 400m komplett ohne Beinarbeit, kann man das dann auch nicht erwarten. Am Sonntag  eröffnete Marlene dann mit 50m Freistil in ebenfalls neuer Bestzeit und Platz 1. Lotte folgte mit 100m Brust - ein Versuch wars mal wieder wert. Die Technick sah anders aus, aber irgendwie noch nicht so spritzig. Und zum Schluß des Wochenendes sollte es für Familie Blanke einen richtigen Knaller geben. Schon der Blick ins Meldeergebnis war ein Oh.... wert. Lotte und Lene in einem Lauf und dann auch noch nebeneinander. Für beide war das Motivation genug und hier konnten sich dann beide mit einer richtig starken Leistung den Titel holen. Auch reichten die Leistungen für das offene Finale, was allerdings  aufgrund der Tatsache, dass beide am Montag früh um 7:00 Uhr am Flughafen sein mussten, von ihren Trainern abgesagt wurde.                                                                                                                     Hier noch die absolvierten Strecken mit Zeiten:                                                                                                                 Marlene: 50m Freistil 00:28,15 MIn.; 100m Freistil 01:00,16 Min.; 200m Freistil 02:09,16 Min., 200m Rücken 02:32,11 Min und 200m Lagen 02:31,17 Min.                                                                                                   Charlotte: 100m Freistil 00:59,06 Min.; 200m Freistil 02:07,77 Min.; 400m Freistil 04:31,22 Min.; 100m Brust 01:19,57 Min. und 200m Lagen 02:27,01 Min.                                                                                                  

 

Norddeutsche Jahrgangsmeisterschaften Langbahn 2017 am 28.-30.04.2017 in Braunschweig
unten 2 Videos mit Marlene und Charlotte im gleichen Lauf: "Sister Act"
200m Marlene Bahn 2 - Charlotte Bahn 3
100m Marlene Bahn 7 - Charlotte Bahn 4

Nach dem wir lange nichts mehr von uns haben hören lassen, hier jetzt mal ein aktuelles Up-Date.    

Nach dem Gothaer Pokal fanden die Brandenburgischen Meisterschaften statt. Lotte und Lene konnten hier die eine und andere Bestzeit auch auf Nebenstrecken erschwimmen. Danach ging es in eine erneute Trainingsphase mit Heimtrainingslager über die Osterfereien.                                                                             Annette war in den Osterferien mit dem Z88 in Pilsen im Trainingslager und blickt gespannt auf die kommenden Wettkämpfe ihrer Trainingskinder.                                                                                                                 Für Lotte und Lene geht es in zwei Tagen zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Braunschweig. Hier sollen noch einmal Qualizeiten für die DJM verbessert bzw. erschwommen werden. Bevor sie dann am 01.05.2017 für 14 Tage ins Trainingslager nach Spanien fliegen und hoffentlich besseres Wetter als hier zu Hause geniessen können.                                                                                                                                                   Moritz wird nach seiner Schulter-OP im Februar Anfang Mai dann hoffentlich wieder mit dem vollen Schwimmtraining beginnen können. Beine schwimmen bzw. paddeln macht eben nicht so viel Spaß. Im Moment plagen ihn jedoch zusätzlich auch noch Schmerzen in der Achillessehne, so dass kaum Training möglich ist. Er wird morgen einen Tag eher aus dem Trainingslager zurück kommen um die Schmerzen abzuzklären. Wir sind trotzdem erstaunt wie er den Rückschlag durch die Schulter-OP weggesteckt hat und weiter fleißig trainiert. Und wie sagt man: Nach schlechten Tagen, kommen auch wieder Gute.

 

Gothaer Pokalschwimmen 2017 Magdeburg 24.-26.03.2017
Höhepunkt war das 400m Freistil Jugend W Finale. Ein packender Zweikampf zwischen Elena Backhaus und Marlene Blanke mit jeweils neuer Jahrgangs-Jahresbestzeit für JG 2003 und 2004 - Video siehe unten. Auch Lotti kam diverse male aufs Treppchen, auch wenn nach Höhentrainingslager und viel Krafttraining noch nicht alles rund lief.

24.-26.02.2017 Ostseesparkassencup Rostock

Marlene fuhr am Wochenende mit einem Teil ihrer Trainingsgruppe nach Rostock zum Ostseesparkassencup. Ein Wettkampf der recht kurzfristig in das Programm aufgenommen wurde. Am Freitagvormittag noch Schule und Mittagessen und dann ab auf die Autobahn Richtung Rostock, wo dann ab Nachmittag schon die ersten Wettkämpfe ausgetragen wurden. Für Marlene standen zum ersten Mal überhaupt die 1500m Freistil auf dem Programm. Sie hatte einen sehr starken letzten Lauf erwischt und musste mit einem drei Jahre älteren Jungen auf der Nebenbahn Vorlieb nehmen. Also war sie hier komplett auf ihre eigene Renneinteilung angewiesen. Aber auch hier bewies sie ihre Qualitäten und lieferte ein erstaunlich konstantes Rennen mit Rundenzweiten zwischen 1:12,.. und 1:13,.. bzw. einmal 1:14,..  ab. Auch wenn sie nicht ganz zufrieden mit sich selbst wahr und die 1:14,.. lieber gestrichen hätte. An Tag 2 mussten 50, 100 und 200m Freistil und 200m Delphin absolviert werden. Ihr Trainer Herr Luckau war gnädig und meldete sie nach dem Erreichen des 50m Superfinals für die 200m Delphin ab. Die Chance auf ein Preisgeld in den Superfinals sollte gewahrt bleiben. Sehr aufgeregt trat sie diese dann an und konnte zeigen, dass sie auch in solch einer Situation ihre Nerven im Griff hat.  Und sie wurde mit dem zweiten Platz und einem Preisgeld von 50 EUR belohnt.  Am Tag 3 musste Marlene dann 200m Rücken, 100m Delphin und 100m Brust innerhalb einer halben Stunde schwimmen.  Bei den 200m Rücken und 100m Delphin waren ebenfalls noch Bestzeiten drin. Die 100m Brust sahen ganz ordentlich aus, jedoch konnte hier aufgrund der hohen Vorbelastung keine Bestzeit mehr erschwommen werden.                             Übersicht der Wettkämpfe:                                                                                                                                                       1500m Freistil:  18:07,62 Min.                                                                                                                                                 50m Freistil:  00:28,93 Min.                                                                                                                                                     200m Freistil: 02:11,77                                                                                                                                                             50m Freistil Superfinals: 1. Lauf 00:28,69 Min.   2. Lauf 00:29,11 Min.   3. Lauf 00:29,66 Min.                         200m Rücken:   02:34,86 Min.                                                                                                                                                 100m Delphin:  01:12,48 Min.                                                                                                                                                 100m Brust: 01:25,21 Min.                                                                                    

                                                                                   

 

 

Adler-Pokal  19.02.2017

Einen Tag bevor es für Charlotte ins Höhentrainingslager ging, mussten noch die langen Strecken als Grundvoraussetzung für die Qualifikation zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften absolviert werden. Aus dem Training heraus lieferten die Mädchen solide Leistungen ab.                                                                       Charlotte 1500m Freistil: 18:04,95 Min.  400m Lagen: 05:22,78 Min.                                                                       Marlene 800m Freistil: 09:32,04 Min.    400m Lagen: 05:25, 76 Min.

Charlotte wünschen wir für das Höhentrainingslager alles Gute und bleib gesund !!

 

1.Bundesliga Essen 04./05.02.2017 

Am Wochenende fuhren Marlene und Charlotte mit ihren Mannschaftskameradinnen und -kameraden nach Essen zur 1.Bundesliga.                                                                                                  Ziel beider Mannschaften war es den Klassenerhalt beider Mannschaften zu sichern.                Bei den Mädchen schon ein sehr hohes Ziel, denn sie waren wohl  mit der jüngsten Mannschaften überhaupt angetreten. Das Durchschnittsalter lag noch nicht mal bei 16 Jahren.  Zusätzlich waren beide Mannschaften geschwächt. Mussten sie doch mit krankheits- bzw. verletzungsbedingten Ausfällen klarkommen.                                                                                     Charlotte und Marlene bestritten den Wettkampf aus dem vollen Training heraus. Marlene war am Donnerstag sogar noch einen 3000m Laktat-Test geschwommen. Lotte lieferte moderate Leistungen in 200, 400 und 800m Kraul ab. In den Bruststrecken waren sogar Bestzeiten drin.  Auch Marlene sollte auf den langen Strecken ihre Qualitäten zeigen. Und trotz der Anstrengungen der letzen Wochen mit Trainingslager , DMSJ-Bundesfinale und Heimtrainingslager in den Ferien konnte sie ihre Bestzeiten noch einmal um jeweils eine Sekunde verbessern und somit wertvolle Punkte für die Mannschaft sammeln.                        Nach dem 1. Abschnitt standen die Männer auf Platz 11 die Damen  ebenfalls auf 11.            Und auch am Tagesende sah es für die Männer schon besser aus. Mit dem 10. Platz als Zwischenstand wäre zum Ende der Klassenerhalt sicher. De Damen sahen sich immer noch auf dem 11. Platz.                                                                                                                                                Daher musste im dritten Abschnitt noch einmal alles gegeben werden. Letztendlich konnte durch super starke Leistungen der großen Damen das Ruder noch einmal rumgerissen werden und am Ende wurde es dann der rettende 10. Platz bei den Damen wie auch bei den Herren. Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern und Dank an die Teamleitng der SG-Neukölln !!

Hier noch die Strecken und Zeiten von Lotte und Lene:                                                             Lotte               100m Brust: 01:15,41 Min.                                                                                                                                   800m Kraul:  09:09,93 Min.                                                                                                                                   400m Kraul:  04:26,57 Min.                                                                                                                                   200m Kraul:  02:06,55 Min.                                                                                                                                   200m Brust:  02:41,12 Min.                       

Lene:               800m Kraul: 09:21,49  Min.                                                                                                   400m Kraul: 04:31,71 Min.                                                                                                       

DMSJ Bundesfinale 28./29.01.2017 Hannover

Am 28./29.01.2017 fand in Hannover das Bundesfinale DMSJ 2016 statt. Marlene hatte sich mit ihrer Mannschaft im Oktober aufgrund des frühen Termins kanpp mit dem 12. Platz für das Bundesfinale qualifiziert.  Als Letzte der qualifizierten Mannschaften hatten sie also  nichts zu verlieren. Leider  verletzte sich auch noch eine Mannschaftskameradein im Trainingslager und so mussten sie zusätzlich geschwächt in den Wettkampf gehen. Aber der Wettkampf begann gut und sie konnten die beginnende 4x 100m Freistilstaffel als Zweite beenden. Um 4 Sekunden hatten sie sich damit im Gegensatz zur Quali verbessert. Aber es sollte noch besser kommen. In der 4x100m Bruststaffel wurde das Qualiergebnis sogar um 14 Sekunden getoppt.  Allerdings waren auch die anderen Mannschaften sehr gut aufgestellt und am Ende des Tages nach 3 Wettkämpfen stand zwischenzeitlich der 5. Platz zu Buche. Auch am Sonntag gaben die Mädchen alles und auch hier wurden jeweils wieder starke Verbesserungen zur Qualifikation erreicht. Am Ende konnten die Mädchen ihren 5. Platz halten und waren darüber sehr glücklich.  Schade, dass  sie aufgrund der Verletzung nicht alles aufbieten konnten, sonst wäre sicher noch mehr drin gewesen.  Wenn es bei der Siegerehrung dann auch noch eine Ehrung für das beste Kostüm gegeben hätte, wären sie bestimmt ganz vorn gelandet! Glückwunsch auch an die jüngeren Mädchen Jugend D der SG Neukölln, die einen hervorragenden zweiten Platz erreichten.

 

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2016 vom 17.bis 20.11.2016

Charlotte hatte sich auf den 200, 400 und 800m Freistilstrecken als Top 100 Schwimmerin in Deutschland qualifiziert. Die 800m standen bereits am Donnerstag auf dem Programm und die geschwommenen 08:53,00 Min. bedeuteten neue persönliche Bestzeit und eine Bestätigung ihrer zuletzt sehr guten Zeiten über die Kraulstrecken. Am Freitag dann die 200m Freistil....in einem spannenden Lauf konnte sich Lotte mit ebenfalls starken 02:04,84 Min. durchsetzen. Überragend schwamm Lotte´s Trainings- und Schulkameradin Isabel Gose, die auf den genannten Strecken jeweils neue Altersklassenrekorde aufstellte. Charlotte trat nach dem für sie wettkampfreien Samstag, an dem der Geburtstag der Oma gebührend gefeiert wurde, am Sonntag auf der 400m Freistilstrecke an. In ihrem Vorlauf wurde sie 2. mit einer 04:21,40 – neue persönliche Bestzeit und damit Qualifikation für das C-Finale. Am späten Nachmittag konnte sie dann erneut überzeugen und sich mit einer 04:19,91 nochmals verbessern. In der offenen Klasse wurde sie damit als 14 jährige 21. aller gestarteten Schwimmer.  Erwähnenswert natürlich, dass die bereits oben genannte Trainingspartnerin aus Potsdam sensationell Deutsche Meisterin mit wiederum deutlich verbessertem Altersklassenrekord  (04:04.98) geworden ist. Zufrieden ging es dann zurück Richtung Kleinmachnow….wo wir dann feststellen mussten, dass es besser gewesen wäre sich auch noch das Finale der 200m Brust männlich anzusehen – hier schwamm Marko Koch bekanntlich Weltrekord! Am kommenden Wochenende sind Charlotte und Marlene wieder im Wettkampfbecken an der Landsberger Allee unterwegs – der Norddeutsche Ländervergleich steht an.

Berliner Jahrgangsmeisterschaften Kurzbahn 04.-06.11.2016

Charlotte JG 2002
800m Freistil 09:02,62 – Berliner Jahrgangsmeisterin und 1. offene Klasse
200m Lagen 02:24,42 - Platz 3
200m Freistil 02:06,61 - Platz 2
100m Lagen 01:10,86 - Platz 3
100m Freistil 00:59,81 - Platz 4
100m Brust 01:16,05 – Platz 4
400m Freistil 04:24,92 - Platz 2

Marlene JG 2004
800m Freistil  09:29,31 - Berliner Jahrgangsmeisterin
200m Schmett 02:41,57 - Platz 3
 50m Freistil 00:28,91 - Berliner Jahrgangsmeisterin
100m Schmett 01:12,44 -  Platz 5
200m Freistil 02:12,66 -  Berliner Jahrgangsmeisterin
100m Freistil 01:01,63 -  Berliner Jahrgangsmeisterin
400m Freistil 04:37,59 - Berliner Jahrgangsmeisterin

Nach der Sommerpause und anstrengenden Trainingswochen ist der erste große Wettkampf absolviert. Die beiden Mädchen haben den Umstieg von Berlin nach Potsdam offenbar gut absolviert – die Leistungen können sich wahrlich sehen lassen. Moritz als sonst Dritter im blanke-swimming Team war erstmals nicht dabei. Er hat wie berichtet nach einem Motivations- und Leistungsloch im 1. HJ 2016 schnell die Sportart gewechselt und engagiert sich in Potsdam beim Triathlon.

Nächste Events: Für Charlotte: Deutsche Meisterschaften Kurzbahn 17-20.11. 2016 in der SSE Berlin und für Moritz am kommenden Wochenende Kadersichtung Triathlon in Potsdam. Nicht zu vergessen Dad Uli´s DMS-Finalevent in München mit dem Z88 Team ebenfalls am kommenden Wochenende.

Wir können auch anders...........   aber Wasser muss es trotzdem sein.   Charlotte beim Surfen am  Fistral Beach in Newquay, UK.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© blanke-swimming